Juristen als Freunde und Helfer
Wofuer braucht "man" Feinde, wenn "man" doch Juristen als Freunde und Helfer hat ????
Juristen sind wie Nutten.

Dem Geld nicht dem Recht verpflichtet
sie leben von eurem Leid
alle sind theoretisch fuer die Menschenrechte und die Durchsetzung des Rechts zustaendig !

Die staatlichen Organe sind faktisch eine Verkommene Verbrecher Org.
die durchaus als OK-Verbrecher orgs anzusehen sind

Verfassungsschutz bestätigt Deutschland ist kein Rechtsstaat
also wofuer brauchen wir dann Juristen, ausser um ausgenommen zu werden?

Belegt ist , es gibt in Deutschland kein Recht, keinen Schutz
vor ihren ( oder war es "vor ihren irren" staatlichen Verbrechern, ihrer verkommenen, ehrlosen Truppe bieten kann ???

Hier das Video
Verfassungsschutz bestätigt Deutschland ist kein Rechtsstaat

Zum Index

Erster Beigeordneter Peter Söhngen
Sehen Sie selbst, wie der "Aufstand der Anstaendigen" "alle" erfasste
als die "Reichskristallnacht" Plakatwaende zur existenziellen Vernichtung deutscher Familien, aufgestellt wurden
und seither
geht es eigentlich Darum ..
das alle es gewusst haben und Strafvereitelung/Vertuschung im Amt begangen haben, oder ?
Die "Hilfe" die es gab, waren einsitige Ermittlungen gegen die Opfer dieser "staatlichen" Uebrgriffe, bis zum Genucid...
Gedeckt durch den "Aufstand der Anstaendigen"
die damit beschaeftigt waren/sind
das Gesicht , das sie hier endglueltig verloren haben ,  zur verdecken/verdunkeln.
(Anm.: Einige erfolglose Ausnahmen bestaetigen die Regel)

  • (C) S. 00000002 ANSCHREIBEN AN D.LANDESBEAUFTRAGTEN F.D.DATENSCHUTZ % OKD BTM / MIETWUCHER

    VERWALTUNGSGER.KLAGE RP OKD POLIZEI WASSERROHRBRUCH 01.12.93 31 VL 1.3.5360/53

    dII.10401230102     
    DATEI::/u/weber/aktenplan/1510530060071

    Weber, Wendolin
    DOHLERSTR. 231
    4050 MOENCHENGLADBACH 2






    VERWALTUNGSGERICHT DUESSELDORF

    BASTIONSSTR. 39
    4000 DUESSELDORF
    MOENCHENGLADBACH 2 den, 15.07.95


    Ihr Az. : 5 K 6018/95


    Betr:VERWALTUNGSGER.KLAGE RP OKD POLIZEI WASSERROHRBRUCH
    01.12.93 31 VL 1.3.5360/53

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    anbei erhalten Sie wie im Schreiben vom 05.07.95,
    Poststempel 10.07.95 Eingang 11.07.95,
    angefordert die Klagebegruendung statt 1 Fach , 2 Fach.
    Das Orginal des angefochtenen Bescheides vom 25.04.95 lege ich bei.


    Weber, Wendolin
    DOHLERSTR. 231
    4050 MOENCHENGLADBACH 2






    VERWALTUNGSGERICHT DUESSELDORF

    BASTIONSSTR. 39
    4000 DUESSELDORF
    MOENCHENGLADBACH 2 den, 15.07.95


    Ihr Az. : 5 K 6018/95


    Betr:VERWALTUNGSGER.KLAGE RP OKD POLIZEI WASSERROHRBRUCH
    01.12.93 31 VL 1.3.5360/53

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich erhebe Klage gegen den Kostenbescheid
    des OKD Neuss vom 25.04.94 Az.: 31 VL 1.3.5360/53/95

    Am 01.12.93 sollte eine Polizeistreife zur Sternstr. 29
    in Neuss gerufen worden sein. Da dort ein Buero, wie zunaechst
    angenommen, aufgrund eines Rohrbruchs unter Wasser stand.
    1. Das Wasser drang bereits durch die Kellerdecke.

    2. Der dortige Hausmeister gab an, dass er fuer die Bueroraeume
    keinen Zweitschluessel besass.

    3. Es stellte sich heraus, dass ein Heizkoerper demontiert war,
    ohne anschliessend das Heizungsrohr ausreichend zu verschliessen.




    1. Das Wasser drang bereits druch die Kellerdecke.

    zu 1 - Es ist faktisch unmoeglich, dass das Wasser bereits durch die
    Decke drang, da der Keller eine Kappendecken ( Gewoelbe) hat.
    Darueber befindet sich eine dicke Schicht Asche , darueber
    kommt Daemm- und Isoliermaterial mit Betondecke. Alles ist
    insgesammt gefliesst - incl. Aussenwaende.

    - Ausserdem befindet sich direkt neben besagtem Heizungsrohr ,
    das nicht ausreichend verschlossen gewesen sein soll, eine
    T30 Eisen Hoftuere die, nicht abgedichtet ist.
    Ich beantrage ein Beweissicherungsverfahren und eine
    Ortsbesichtigung.

    - Die Menge die im unguenstigsten Fall haette austreten koennen,
    vorausgesetzt das so etwas moeglich waere, haette niemals ihren Weg
    durch die Kellerdecke finden koennen,
    da alleine die Ascheschicht mit Ihrer Saugfaehigkeit erheblich
    mehr Wasser haette aufnehmen koennen als sich in einer Heizanlage
    befindet.

    Seite -2-

    Seite -2-
    Weber, Wendolin
    DOHLERSTR. 231
    41238 MOENCHENGLADBACH 2
    den, 27.06.95
    - Darueber hinaus kann es unmoeglich dazu kommen,
    dass das Wasser der Heizungsanlage die Fliessen durchdringt
    den Beton durchdringt , die Isolierung durchdringt
    die Asche das Wasser nicht aufnimmt , stattdessen das Wasser
    frei weitergibt an die Kappendecke ( Gewoelbe) und auch diese
    durchdringt. Und dies obwohl es sofort durch die nicht
    eingedichtete Hoftuere , in den Hof laufen kann.

    Ergo : Die Polizei luegt wie auch schon vorher wiederholt !
    Hierzu laufen auch staatsanwaltschaftliche Ermittlungs-
    verfahren. ( Die, die noch nicht eingestellt sind.)
    Selbst wenn, wuerde dies nur zeigen, was fuer ver-rueckte
    asoziale, ehrlose Teile diese Leute sind.

    - Bereits am 20.12.92 war der Heizkoerper wegen des
    Umbaues EG ordnungsgemaess demoniert und abgesperrt.
    Die Heizung war anschliessend in Betrieb und hatte keine
    Probleme.
    Es koennen Gutachter benannt werden sowie Zeugen, die
    bezeugen koennen, dass :

    1. kein Wasser durch die Kellerdecke drang
    2. die Bueroraeume zu diesem Zeitpunkt
    nicht unter Wasser standen, noch gestanden haben.
    3. das der Heizkoerper nicht die Ursache ist,
    noch sein kann.

    Ebenso gab es keinen feststellbaren Wasserschaden.
    Insoweit weise ich den Kostenentscheid de OKD zurueck.

    Soweit zu 1.

    2. Der dortige Hausmeister gab an, dass er fuer die Bueroraeume
    keinen Zweitschluessel besass.

    zu 2 Der dortige "Hausmeister" ist eine Ausgeburt der Fantasie
    der Polizei Neuss , der Stadt Neuss, des AG Neuss,
    des Mieterbundes der Stadt Neuss und des Herrn Ramos,
    die faktisch gemeinschaftlich handelnd, mich runiniert haben.
    In den diversen Verfahren sagte Ramos mal, er sie Hausmeister
    und mal, er sei kein Hausmeister, ganz nach belieben.

    Es wurden mir von der Polizei Neuss mehrfach Tueren aufgebrochen,
    dies auch hier ohne rechtliche Grundlage .
    - Es war keine Gefahr in Verzug !
    Das Heizwasser haette abgelassen werden koennen.
    - Das Wasser haette abgestellt werden koennen, alles vom Keller
    aus. Und mich dann verstaendigen. Siehe
    STA-MG 8 JS 185/95 ANZEIGE GEGEN POLIZEI MG HR.FACHINGER
    ENSTW.VERF% GLAUBKE.
    - Damit ist zweierlei Recht an mir praktiziert.
    - Damit brechen die Behoerden illegal die Tueren auf.
    Es ist klar, dass sie legal keinen Einblick in
    die Raeume zu erhalten ,ausser durch die grosse Fensterscheibe.

    Seite -3-

    Seite -3-
    Weber, Wendolin
    DOHLERSTR. 231
    41238 MOENCHENGLADBACH 2
    den, 27.06.95

    Somit erfordert es , dass das Recht durch Behoerden missachtet
    wird , um einen Haschisch Vorbestraften (Delikt 1980) zu verfolgen.
    Dieses Delikt, das mit nichts heute im Zusammenhang steht, wurde
    um mich zu diskreditieren und die Ermittlungen zu manipulieren,
    den Unterlagen durch die Polizei Neuss beigefuegt, die diese
    im zuge eines Verfahrens das auch wieder sie gegen mich
    eingeleitet hatten , um von ihren Straftaten abzulenken !
    Ermittlungsakte STA-D AZ.:610 JS 475/93 % WEBER eingeleitet
    durch POLIZEI NEUSS
    siehe Dienstaufsichtsbeschwerde 2 gegen Michels OKD Neuss.
    (Anzeige verschwunden. Beweiss: blaue Mappe, Kopie der 1. Seite
    der Anzeige mit Eingangsstempel STA-D )


    - Hier wird die AUSKUNFT ueber W.WEBER aus dem ZENTRALREGISTER
    reingesetzt , was in ueberhaupt keinem Zusammenhang
    mit diesen Ermittlungen gegen mich steht und nicht zulaessig ist.
    Zumal es 1980 war.


    Ich habe ueber 10 Jahre geschuftet um Ausbildungsplaetze zu
    schaffen, um AUSZUSTEIGEN . Die Konsequenz ist :
    Ausstieg lohnt nicht. Die Belohnung ist :
    Vernichtung der Existenz und der Arbeitsplaetze.
    Wenn dies die Rahmenbedingen sind, die der Gesetzgeber vorgibt ,
    dann ist klar, warum es sinnlos ist, sich wiedereinzugliedern.
    Ihr werdet verfolgt , wobei der Staat sich nicht an Gesetze
    halten braucht. Die Verwaltungsrichtlinien und Gesetze sind
    menschenfeindlich und menschenverachtend.

    Wenn Ihr diese gesetzlichen Rahmenbedingung akzeptiert, fragt
    nie wieder warum eure Kinder sich toeten, dem Suff verfallen, oder
    Drogen nehmen muessen , um es mit dem dritten Unrechtsstaat
    auszuhalten. Denn:
    Es ist, wie es ist.
    - Wenn der Ausstieg mit Verfolgung und Existenzvernichtung
    belohnt wird ,
    - wenn das Schaffen von Wohnraum und Ausbildungs/Arbeitsplaetzen
    mit Verfolgung und Existenzvernichtung belohnt wird ,
    - wenn Menschenrechtsbrueche , Menschenverachtung ,und ein
    derariges Verhalten von Gestzgeber, Verwaltung und Institutionellen
    vorgelebt wird, zeigt das wie asozial und ehrlos diese Leute
    sind, die uns und Ihre Diaeten/Gehaelter "schuetzen".


    - Ich erachte nicht nur das Manipulieren der Ermittlungen als
    Verstoss gegen meine Persoenlichkeitsl und Menschenrechte .
    Ebenso ist die gesammte Ermittlung der Polizei Neuss
    nur und ausschliesslich immer gegen mich gerichtet ,
    um von den polizeilich oder sonstig
    begangenen Straftaten und Datenschutzverletzungen abzulenken.

    - Denn Gefahr im Verzug war auch hier nicht gegeben.

    - Ich hatte mir nichts zuschuldenkommen lassen und dafuer wurde
    um mich zu diskreditieren vor nichts zurueckgeschreckt.
    Siehe WZ-Artikel und die Anzeige dazu.

    Seite -4-

    Seite -4-
    Weber, Wendolin
    DOHLERSTR. 231
    41238 MOENCHENGLADBACH 2
    den, 27.06.95

    - Polizeibeamte logen wissentlich , haendigten Herrn Ramos
    Schluessel aus , enthielten mir den Zugang zu meinen Raeumen
    sammt Schluessel vor, und verfolgen mich.
    - Gedeckt durch Staatsanwalt Schwarz Sta-Duesseldorf
    STA GS.NR.:411 JS 1046/93.
    - Ich musste mir mittels des
    Schluesseldienstes "KEINER EIGENTUMSSCHUTZ GMBH Neuss"
    Zugang (zu den durch die Polizei mir vorenthaltenen Raeumen )
    verschaffen. U.a. hierfuer beanspruche ich Schadensersatz.

    - Im zu Unrecht ergangenen Verfahren 32 C 125/93 das
    niemals ordungsgemaess zugestellt wurde, wurde per
    Benachrichtigung Sternstr. 29 die Loeschung meiner Firma
    mitgeteilt. Weder ich noch die Firma waren zu diesem
    Zeitpunkt dort ansaessig und / oder gemeldet. Ein Anruf
    bei der Gewerbemeldestelle haette Klarheit gebracht.
    Damit war schon alles geschehen.
    AG NE 57 HRB 5039 HANDELSREGISTER.
    Gleichzeitig wurden die Raeume im EG , in denen sich
    KEINE Firma mehr befand, was auch von Aussen sichtbar war,
    aufgebrochen zur Vollstreckung von ca. 21,--DM
    und somit in MEIN Eigentum Rechtswidrig eingewirkt.

    - Die Schluessel erhielt ich auch hier nicht.
    - Darueber hat Herr Ramos mir nach mehrfacher Aufforderung nicht
    die Schluessel aus seinem am 01.02.93 defakto zum 1.2.93 beendeten
    Hausmeistervertrag ausgehaendigt.

    Ich wiederhole ! Auch diese Schluessel wurden mir nicht
    ausgehaendigt. Diese Massnahme wurde durch das AG NE eingeleitet.

    - Da insgesammt 4 Wasserrohrbrueche von und mit der Polizei
    inszeniert wurden. Ebenso unter direkter oder indireckter
    Einwirkung von Herrn Ramos, der gedeckt durch die Polizei Neuss,
    die wiederum gedeckt durch Herrn Schwarz Sta-D alles machen kann.

    Insofern sehe ich unter Beruecksichtigung des Punktes 1
    den Punkt 2 auch als gesichert an, naemlich das sowohl
    die Polizei Neuss, der "Freund" von Ramos,
    als auch Herr Ramos wissentlich gelogen haben.


    Soweit zu 2.

    3. Es stellte sich heraus, dass ein Heizkoerper demontiert war,
    ohne anschliessend das Heizungsrohr ausreichend zu verschliessen.

    zu 3 Bereits am 20.12.92 war der Heizkoerper wegen des
    Umbaues EG ordnungsgemaess demoniert und abgesperrt.
    Die Heizung war anschliessend in Betrieb und hatte keine
    Probleme.

    Es koennen Gutachter sowie Zeugen hierfuer beigebracht werden.

    Die dem JM Hrrn. Krumsieg vorliegenden Unterlagen
    beweisen auch das durch Aussagen von Mitgliedern
    dieser unter 2 aufgezeigten kriminellen Vereinigung.

    Seite -5-

    Seite -5-
    Weber, Wendolin
    DOHLERSTR. 231
    41238 MOENCHENGLADBACH 2
    den, 27.06.95

    - STA-D GS.NR.:902 JS 2018/93
    hierzu liegt auch ein AUDIO-Tape vor, das auf einem
    Anrufbeantworter am 01.12.93 um 18:00h von
    Mitglieder der unter 2 genannten Mafia,
    RAMOS/ASRA KRIJESTARAC anriefen um fuer 21:00h
    eine Polizeifalle zu stellen.
    Frei nach dem Motto: "Vermieter demoliert alles."
    Pech fuer die Damen und Herren (auch der Polizei).

    Beweis: Audiotape, das mir ausgehaendigt wurde
    und Zeugen.

    Soweit zu 3.

    ps.
    !- Wenn an den Kosten der Vermieter/Firmen steuerlich gedreht wird,
    aber an den Einnahmen nach unten gedreht wird, bzw.
    der Schutz fuer eindeutige Vertraege nicht gegeben ist,
    bekommt bald kein "Normaler" Buerger mehr eine Wohnung .
    Der Spielautomat ohne Gewinnchange heisst Immobilie

    Nehmen wir einen Beamten ( Postbote ), der geht mit 2400,--DM
    nach Hause. Geteilt durch 2 , wenn er verheiratet ist , womoeglich
    mit Kind, dann ist er pfaendungsfrei. Werden dann dem Eigentuemer
    nicht die Vertraege geschuetzt und seine Existenz dadurch
    vernichtet , dann kann er an diesen "gewoehnlichen Mob"
    nicht vermieten. Ein Vermieter schrieb kuerzlich in einem
    anderen Verfahren ans Gericht : "... der Beklagte (Mieter)
    sich in dem Objekt aufhaelt, ein nicht wieder gut zu machender
    Schaden, zumal moegliche Schadensersatzansprueche beim Beklagten
    mangels Masse nicht durchzusetzen sein duerften."

    - Wenn dann noch die Vertraege ueber Jahre nicht geschuetzt werden ,
    wie in meinem Fall, sind Vertraege in Deutschland nichts Wert
    und es werden sogar noch Verfolgungsmassnahmen durch Behoerden
    bis zur Existenzvernichtung des Vermieters betrieben .

    - Vorsorglich : Es wird gesagt, dass ich mich an meine Vertragspartner
    halten soll. Damit sind die Vertraege aber immer noch nicht
    geschuetzt und durchsetzbar. Also nichts wert. Deutschland
    schuetzt eindeutige Vertrage nicht!
    Institutions-, Polit-, Verwaltungs- Maffia hilft Rechtsbrechern.

    - So bekommen "Normale "Mieter keine Wohnung mehr .

    - Ich wage gar nicht von Sozialhilfeemfaengern zu reden.
    Oder anderen Menschen. Die haben ueberhaupt keine Change mehr.
    Dies ist durch Behoerden / Verwaltung/ Politik und
    Institutionelle gewollt, und diese sowie deren Mitarbeiter
    sind damit ASOZIAL und EHRLOS wenn sie von diesen
    Existenzvernichtungen Kenntnis haben und nicht den Gehorsam
    verweigern.
    Das diese Maffia , und dies ist offensichtlich, denn es gibt
    "omerta" - den Bann des Schweigens-
    Jeder o.genannten Mitarbeiter, der das Schweigen bricht, wird
    verfolgt. Das nennt sich Neudeutsch dann Verschwiegenheitspflicht.
    Viele haben Angst und/oder kein Rueckgrad , weil man dann
    verfolgt wird, und wie ich, vernichtet wird, dies obwohl ich
    fruehzeitig darauf hingewiesen habe und um Hilfe ersuchte.

    Seite -6-

    Seite -6-
    Weber, Wendolin
    DOHLERSTR. 231
    41238 MOENCHENGLADBACH 2
    den, 27.06.95


    Hat der Verfolgte dann nicht "Dreck am Stecken" , hat stattdessen
    alles wie vom Gestzgeber gewollt, gemacht, dann muss er,
    wie in meinem Fall, mit Luegen und mit etwas, was er vielleicht
    vor langer Zeit mal gemacht hat, in den Dreck gezogen werden.
    Zur Not kann man ja irgendwas kriminalisieren. Oder unterschieben
    wie VORTAEUSCHUNG EINER STRAFTAT (Polizei Neuss Hr. Michels)

    - Wenn das Schaffen von Wohnraum und Ausbildungs/Arbeitsplaetzen
    mit Verfolgung und Existenzvernichtung belohnt wird ,
    wenn Menschrechtsbrueche , Menschenverachtung ,und ein
    derariges Verhalten von Gesetzgeber, Verwaltung und Institutionellen
    vorgelebt wird, zeigt das wie ASOZIAL und EHRLOS diese Leute
    sind, die uns und Ihre Diaeten/Gehaelter "schuetzen".

    - Ich habe mehrere Nervenzusammenbrueche dadurch gehabt.
    Ich habe mehrere Gallenkoliken dadurch gehabt.
    Dies ist Koerperverletzung, Verletzung meiner koeperlichen
    und seelischen Unversehrtheit.
    Ich habe Schaden an Leib und Sele davongetragen.

    Ich erhebe gleichzeitig in diesem Zusammenhang, Klage gegen
    das unterdruecken von Anzeigen, die ich in Duesseldorf erstattet
    habe.

    Es liegt der Verdacht nahe, dass wie in den Akten des
    Staatsanwaltes Schwarz, hier alles vertuscht werden soll. Denn
    Straftaten der Behoerden u.a. der Polizei, die jeder
    Rechtsgrundlage entbehren, sprechen ihre eigene Sprache.
    Diese Anzeige ist verschollen:Weber % KK Michels
    (mein internes Az.: 15105617)

    Diese Anzeige ist verschollen:Weber % Stadtdir. Neuss
    (mein internes Az.: 15105630000)
    Diese Anzeige ist verschollen:Weber % Stadtdir. Neuss
    (mein internes Az.: 15105630000 Seite.4)
    Diese Anzeige ist verschollen:Weber % Ramos
    (mein internes Az.: 1510561800)

    In meinem Schreiben mit Datum 11.10.94 an den
    JUSTIZMINISTERIUM NRW DR. ROLF KRUMSIEK
    abgegeben am 3.Jan 1995, mein Az. :1510564000 ,
    habe ich dies zur Anzeige gebracht. Auch hier
    habe ich bezueglich der verschollenen Anzeigen
    nichts mehr gehoert. Dies ist also gewollte
    Existenzvernichtung, gedeckt durch die Vorgsetzten
    Menschenrechtsbrecher.

    Anlagen : Bauzeichnungen
    2 Blaue Mappen mit Kopien und Beweisen.
    3 Wassereinsaetze + 1 Einastz im Okt.1993
    - der Einsatz im Oktober wurde erst gar
    nicht in Rechnung gestellt.
    - Eine weitere Rechnung wurde zur Ehrenrettung der
    Feuerwehr mit Entschuldigung zurueckgenommen.

    Ich bitte mir umgehend dieneuen AZ. des Verwaltungsgerichts mitzuteilen,
    damit ich einige Unterlagen nachreichen kann.



  • (C) S. 00000002 ANSCHREIBEN AN D.LANDESBEAUFTRAGTEN F.D.DATENSCHUTZ % OKD BTM / MIETWUCHER
  • (B) S. 00000004 ANTW.26.07.95 AZ 22.9-306/95 ANSCHR.AN D.LANDESBEAUFTRAGTEN F.D.DATENSCHUTZ %
         
  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
         
                         Seite -00000003-